Neuer Kurs: 05.12.2023 – 19.03.2024

(Einstieg in laufenden Kurs möglich)

Für: Theaterprofis, Schauspielerinnen, Bühnenbildnerinnen, Kostümbildnerinnen, Regieassistentinnen:

Im Rahmen unseres Kurses Das Stück entsteht eine Produktion für das Theater DasVinzenz. Der Kurs erstreckt sich über 14 Wochen. Zuerst wird ein Schauspiel-Grundlagenseminar angeboten, Tschechow- und Meisnertrainings sowie das Shooting von neuen Bewerbungsfotos. Begleitet und ergänzt wird dieses Angebot mit Körpertraining und individueller Stimmbildung. In der zweiten Phase des Kurses entsteht die professionelle Inszenierung eines zeitgenössischen Textes. Die Premiere sowie mehrere Aufführungen finden im Theater DasVinzenz statt.

Im Winter 2023/24 bietet der Regisseur und rennomierte Dozent Mario Andersen für das Ensemble des Lehrgangs eine Stückentwicklung auf Grundlage eines modernen Theatertextes an.

Ein Einstieg ist bis ca. 3-Wochen nach Start möglich. Kurz nach Ende der Kuszeit finden – in Abstimmung mit dem Ensemble und Regie – die Aufführungen statt, im Rahmen des Repertoires von DasVinzenz.

Fragen und Bewerbungen bitte vollständig mit Lebenslauf an: bewerbung@theater-werkmuenchen.de

 

„Zweieinhalb Stunden Theater satt mit einem Hauch von Barockoper, einem Schuss von
Kabarett, einem Spritzerl Volkstheater und sogar einem Duft von Zirkus.“
AZ 16.2.2023 über „1130 Meter Schwere Reiter“ von Thomas Goerge

 

„Entstanden ist eine wendige Inszenierung fürs Netz, filmisch, ohne den Theaterursprung zu
verleugnen. Die 75 Minuten sind ein beeindruckender Beweis, wie es einer kleinen
Privattheater-Produktion gelingen kann, mit den Streams öffentlich subventionierter Häuser
mitzuhalten.“ SZ 15.4.21
über „retnecboJ“ von Sophie Gross und Cornelia Maschner.

 

Im Frühjahr 2019 wurde die Produktion „Der Untergang der Titanic“, die im Rahmen der Weiterbildung entstanden ist, für den Monica Bleibtreu-Preis nominiert, als eine von 19 nominierten Produktionen aus Privattheatern in ganz Deutschland.

„Eine große Bereicherung für die freie Münchener Theaterszene… ambitionierte Theaterarbeit.“

Jurybegründung Förderung Freie Bühnen

„Ein bemerkenswert dichter Abend, der zwischen Performance und Hörspiel changiert, spannender und dichter als so mancher Tatort.“

SZ 08.02.19

 

 

Die Inszenierung Schauspieltrainings und Workshops:

>> Atem-, Stimm- und Sprechtraining
>> Körpertraining
>> Meisner-Technik /Cechov-workshop
>> Künstler – aber sicher

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Bewerbung mit Lebenslauf an:
 bewerbung@theater-werkmuenchen.de

Die Bewerberinnen werden zeitnah zu einem Vorsprechen eingeladen. Es gibt die Möglichkeit der Finanzierung der Bundesagentur für Arbeit. Hierfür stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.